SIM SALA BIM
Zauberkunst in Hamburg - Sammlung Wittus Witt
Ausstellung vom 29. Juli bis 16. September 2018

Veranstaltungen

Fascinating Rhythm – überraschend, virtuos, spritzig

Der US-amerikanische Dirigent John Philip Sousa hat einmal gesagt: „Der Jazz wird so lange existieren, wie die Leute ihn mit den Füßen und nicht mit dem Verstand hören.“ Zurücklehnen, New Orleans Jazz, Swing, Dixieland und Russian Jazz mit Michael Kaljushny, Klarinette und Marina Kaljushny, Klavier. Augen schließen und einfach mal den Fuß unter dem Sitz wippen lassen. Ein Abend zum Schmunzeln, zum Erinnern und zum ganz weit weg Träumen.
New Orleans Jazz, Swing, Dixieland und Russian Jazz mit Michael Kaljushny, Klarinette und Marina Kaljushny, Klavier.

 

30. August 2018, 10-16 Uhr

„Mönchsein in der Diaspora“

Im September hat Kurt Grobecker den Prior Karl Meyer, vom Dominikanerkonvent in der Weiderstraße,  zu uns eingeladen. In dem Podiumsgespräch werden wir erfahren, was es bedeutet, im 21. Jahrhundert als Mönch in einer norddeutschen Großstadt zu wirken, welche Aufgaben die seit mehr als 900 Jahren  existierenden Dominikaner heute wahrnehmen und wie das Alltagsleben in einem modernen Kloster aussieht.

6. September 2018, 16 Uhr

"Das größte Wunder ist die Wirklichkeit“

Der Bremer Maler Franz Radziwill (1895 - 1983) gilt als der große Außenseiter der deutschen Kunst des 20. Jahrhunderts. Der gelernte Maurer hatte anfangs nach dem Vorbild Chagalls im Stil eines poetisch-märchenhaften Expressionismus gemalt. Doch als er 1923 ins Nordseebad Dangast zieht, ändert er seine Bildsprache radikal. Ein Vortrag von Dr. Hans Thomas Carstensen über Leben und Werk des Künstlers.

27. September 2018, 18 Uhr

„Die Entdeckung Kap Hoorns – die wahre Geschichte“

Dieser Vortrag von Petra Clamer führt in das Goldene Zeitalter der Niederlande (17. Jahrhundert), zu den Aktivitäten der Vereinigten Ostindischen Kompanie und selbstverständlich nach Kap Hoorn. Da das Kap nicht das eigentliche Ziel der Entdeckungsfahrt war, geht es auch weiter in die Südsee und nach Indonesien. Nebenbei ist es ein überaus modern erscheinender Wirtschafts-Krimi, eine anrührende Familientragödie und ein Sittengemälde aus der Entdeckerzeit..

13. September 2018, 16 Uhr

Ida Dehmel – Ein Leben für die Kunst

Ein Salon in Hamburg zu Beginn des 20. Jahrhunderts, geführt von der schönen, mutigen Ida Dehmel und ihrem Mann Richard, gefeierter Dichter seiner Zeit. Frau Ida brachte die Künstler aus dem In- und Ausland zusammen. Sie war eine begabte „Netzwerkerin“ mit dem Anspruch, auch den Frauen ihrer Zeit professionelle künstlerische Arbeit zu ermöglichen. 1926 gründete sie deshalb die Vereinigung GEDOK, die bis heute alle Kunstsparten unter einem Dach vereinigt und auch in Hamburg eine Galerie betreibt. Sabine Rheinhold, Vorsitzende der GEDOK Hamburg berichtet von der Kunstliebhaberin und ihrem Vermächtnis.

16. August 2018, 16 Uhr

Kaffeetafel

Franziska Hilmer und Alexandra Flamme decken für Sie auf und freuen sich auf unbeschwerte Gespräche und Begegnungen bei Kaffee, Kuchen und Likörchen.

28. August 2018, 16 Uhr

Regelmäßige Veranstaltungen

  • Boule
  • Bridge
  • Club
  • Hausempfänge
  • Lesenachmittag
  • Literaturkreis
  • Theatergruppe
  • English Conversation
  • Maltreff
  • Obstverkauf
  • Pantry - Bewohnertreff
  • Schach
  • Singkreis
  • Spaziergänge im Botanischen Garten
  • Spielekreis
Alle Veranstaltungen

Tag der offenen Tür

Werfen Sie einen Blick in unser Haus an der Elbchaussee - einmal sonntags im Monat, unverbindlich und ohne Anmeldung.

 

9. September, 10-16 Uhr

 

14. Oktober, 10-16 Uhr

 

11. November, 10-16 Uhr